• August 2019, 7 Tage
  • Nordmazedonien
  • 360 km
  • Katrin, Martina

Mazedonien? Wo genau liegt das eigentlich? Wenn wir uns diese Frage stellen, ist die Neugier bereits geweckt. Wenn man dann auch noch tolle Fotos von der Landschaft sieht, ist das Ziel klar: Wir müssen nach Mazedonien. Auf Grundlage von Wanderwegen, Google Satelliten-Bildern und ein paar MTB-Routen haben wir eine eigene Route entwickelt, die zunächst ins Shar-Gebirge an die Grenze zum Kosovo und anschließend durch den Mavrovo Nationalpark bis zum Ohridsee führte. Die Route durch das Shar-Gebirge übertraf dabei unsere technischen Fähigkeiten in besonderem Maße, ein Tag Hike-a-Bike reichte uns, so dass wir dann doch lieber zurück ins Tal fuhren. Ein Wanderweg ist halt ein Wanderweg. Der Rest der Strecke – besonders der Mavrovo Nationalpark –war super schön. Das ganze Land hat uns total beeindruckt, weil die Menschen auf dem Balkan einfach etwas ganz Besonderes sind und das Reisen unglaublich einfach ist. Ein Wunder, dass bisher so wenige Bikepacker dieses traumhafte Land für sich entdeckt haben…

Liste   

Information
Schaltfläche oder Kartenelement anklicken um weitere Informationen anzuzeigen.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

Mazedonien   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten
  • Viel Hike-A-Bike im Shar-Gebirge, alternativ durchs Tal abkürzen
  • Straße von Tetovo nach Popova Sapka recht befahren, es soll aber Alternativen durch den Wald geben
  • Zeit für den Mavrovo Nationalpark nehmen, der ist wunderschön!
  • Süd-Östlich des Ohridsees beginnt der Galicica Nationalpark, der traumhafte Strecken bietet (nicht in der Route enthalten). Unbedingt einplanen!
  • Reisen ist sehr einfach, viele Mazedonier sprechen Deutsch (oder kennen jemanden, der jemanden kennt…)
  • Genügend Vorräte mitnehmen, Einkaufsgelegenheiten gibt es nicht immer (Trinkwasser dagegen fast überall, Brunnen und trinkbares Leitungswasser) und die Auswahl ist teilweise recht eingeschränkt

  • warme Kleidung mitnehmen, in den Bergen wird es nachts recht kühl
  • Zeit in Ohrid einplanen, der See und der Ort sind wunderschön!
  • Super MTB-Strecken (auch ohne Gepäck) rund um Ohrid
  • Informationen bei den “Locals” (z.B. Levent Rivat) einholen: www.traininohrid.com

* Der Track ist nicht aufbereitet, die Route wie von uns gefahren: enthält eventuell Verfahrer, unvorteilhafte Streckenabschnitte, Abstecher, Pipipausen und Pommesbuden .

EIGENE PLANUNG IST ERFORDERLICH

2 Antworten

  1. Kai

    Hallo ihr zwei,
    schön das ihr jetzt eine eigene Seite habt. Ihr seit nämlich soooo lustig und eure Reisevideos sind die Besten die es auf YouTube gibt. Ich freue mich schon auf den nächsten Bericht.

    Liebe Grüße
    Kai

  2. Jürg

    Hallo zusammen,
    Vielen Dank für eure Videos! Die sind super gut gemacht, Schnitt, Ton, Geschichte. Sehr unterhaltsam und richtiges Tourenfeeling! Ich bin mit Kai absolut einverstanden: die besten Velotourenvideos auf YouTube!
    Liebe Grüsse
    Jürg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.